Archiv der Kategorie: Sarah Wagen­knecht

Sarah Wagen­knecht – eine außer­ge­wöhn­liche Frau

Sarah Wagen­knecht – eine außer­ge­wöhn­liche Persön­lichkeit in der deutschen Polit­land­schaft, die weit über die Politik der Links­partei hinaus wirksam ist. Sie nimmt einen klaren Stand­punkt ein und hält damit dem Druck der herrschenden Meinung stand.

Bekenntnis:

Sie ist authen­tisch, leiden­schaftlich, engagiert, kraftvoll, mutig, empha­tisch und klug.

In ihrer Art ist sie für uns eine Ermutigung.

In der nachfol­genden Rede vor dem Bundestag nimmt sie Stellung zu TTIP. Sie macht zu Recht darauf aufmerksam, dass TTIP ein „Selbst­er­mäch­ti­gungs­gesetz“ ( für die Konzerne) bedeutet. Wofür sie von Joachim Pfeifer (CDU) unter dem Beifall der CDU bewusst falsch zitiert wurde, nämlich „Ermäch­ti­gungs­gesetz“, was eine Parallele zum „Ermäch­ti­gungs­gesetz“ der Nazis im III. Reich darstellen und ihr als unsau­berer Vergleich unter­ge­jubelt werden soll. Das ist das Niveau der CDU/CSU.

Bea
Paula
Dr. Th.


Sahra Wagen­knecht, DIE LINKE – 11.05.2016
TTIP bedeutet nicht Freihandel, sondern Sonder­rechte für Konzerne

Weitere Beispiele, wie Sarah Wagen­knecht in den Mainstream-Medien wahrge­nommen wird.

taz – 17.04.2015
Wagen­knecht über Rechts­po­pu­listen
Dämoni­sierung nutzt der AfD“

Frank­furter Allge­meine
Ist Sahra Wagen­knecht noch links?