Schlagwort-Archive: Inter­es­sen­ver­tretung

Wir brauchen eine Inter­es­sen­ver­tretung und Rechts­schutz

Unsere neue Bundes­re­gierung ist gewählt und beschäftigt sich ausgiebig mit dem Ende der Legis­la­tur­pe­riode. Der zukünftige Mindestlohn ist beschlossen und jetzt wird debat­tiert, für welche Gruppen er nicht gelten soll. Peter Hartz besucht Präsident Hollande, denn auch in Frank­reich soll eine Agenda 2010 umgesetzt werden. Verstohlen hoffen schon einige hierzu­lande, die Franzosen könnten uns die Proteste abnehmen, die sich hier keiner traut. Die Medien berichten, am liebsten in Talkrunden, über die Auswir­kungen im Umfeld Agenda 2010, doch alles scheint „alter­na­tivlos“. 

Ein achteinhalb Jahre alter TAZ-Bericht einer Arbeitsagentur-Mitarbeiterin, gebloggt vor fünfeinhalb Jahren, macht die Tage die Runde und mit Erschrecken lesen wir heute, was damals schon geschrieben wurde.
Produktion von Parias (Bericht aus den Einge­weiden der Arbeits­agentur)

Frau Hannemann und Herr Boes reisen durch die Republik und infor­mieren. Engagierte bloggen und kommen­tieren seit Jahren im Netz. Auf den Straßen trüge­rische Ruhe. Obwohl inzwi­schen der Bundes­rech­nungshof die Bundes­an­stalt für Arbeit der Zahlen­ma­ni­pu­lation gerügt hat. Obwohl im letzten Jahr der 4. Armuts- und Reich­tums­be­richt der Bundes­re­gierung von 2013 beschönigt und verfälscht wurde. Obwohl die Ausweitung der Zeitarbeit in Deutschland Rekord­werte erreicht hat und die neue Regierung „die Ausweitung der Arbeit­neh­mer­über­lassung auf alle Branchen“ in ihren Koali­ti­ons­vertrag geschrieben hat.
Weiter­lesen