taz Panter Preis 2013

Inge Hannemann und Welcome to Europe mit taz Panter Preis geehrt

Die taz-LeserIn­nen und eine Jury der taz haben entsch­ieden. Inge Han­ne­mann und das Net­zw­erk von „Wel­come to Europe“ wur­den mit dem taz Pan­ter Preis 2013 geehrt.

Der Pub­likum­spreis geht an Inge Han­ne­mann, eine Anerken­nung für ihren Mut, sich als Sach­bear­bei­t­erin des Job­cen­ter team.arbeit.hamburg für die Würde der Men­schen, die Ein­hal­tung der Grun­drechte, auch und ger­ade in Hartz IV, einzuset­zen und gegen das Unrechtssys­tem Hartz IV aufzuste­hen.

Der Preis der Jury geht an das anti­ras­sis­tis­chen Net­zw­erk Wel­come to Europe (w2eu), die mit ihrem Info­mo­bil durch Griechen­land fahren, um den papier­losen Flüchtlin­gen vor Ort zu helfen. Sie informieren über das Asyl­recht in der EU, helfen Ange­hörige zu kon­tak­tieren oder wiederzufind­en. Sie ver­suchen, durch die Geschicht­en der Flüchtlinge, den Men­schen wieder ein Gesicht zu geben.

Vorstel­lung Inge Han­ne­mann
(das kämpferisch nichts mit stur zu tun hat, üben wir noch)

Vorstel­lung Wel­come to Europe
Info­mo­bile
the bor­der is the prob­lem …

Video­porträts zum taz Pan­ter Preis — Die Nominierten 2013

Ein lautes Nein – und viel­mals Ja — taz — 15.09.2013
taz Pan­ter­preis 2013 ver­liehen — alton­ablog­gt — 15.09.2013
der Fre­itag — taz Pan­ter Preis 2013 für Inge Han­ne­mann — 16.09.2013