Kundgebung gegen Jobmesse am Hamburger Flughafen

Die Kundge­bung find­et anlässlich ein­er Jobmesse auf dem Gelände des Ham­burg­er Flughafen am Don­ner­stag, den 24.10.2013 von 9 bis 15 Uhr auf dem Vor­platz des Ter­mi­nal – Tan­go — Flughafen­str. 1–3 statt.

Auf der Kundge­bung wird es einen Pavil­lon mit Tis­chen geben, der von der AG Arbeit und Armut — DIE LINKE zur Ver­fü­gung gestellt wird.

Auf Jobmessen stellen sich Fir­men in Zusam­me­nar­beit mit der Arbeit­sagen­tur vor.
Dabei wer­den jede Menge Jobs (in der online-Zeitung www.jobs-kompakt.de ist von 5000 die Rede) ver­sprochen. Doch schaut man sich die Aussteller genauer an, so ent­deckt man zu einem Großteil sog. „Per­sonal­dien­stleis­ter“, d.h. Lei­har­beits­fir­men. Deren Jobange­bot erstreckt sich zum Großteil auf die Bere­iche Gas­tronomie / Pro­duk­tion / Reini­gungs­gewerbe.

Auch die Bun­deswehr ist auf der Jobmesse vertreten, um u.a. auch Erwerb­sar­beit­slose als Kanonen­fut­ter rekru­tieren zu kön­nen.

Hier stand ein Satz, in denen die Worte Jobmesse, Arbeit­slosen­geld 2, Sank­tions­dro­hun­gen und Sklaven­fir­men vorka­men. Da diese Dinge selb­stver­ständlich in keinem Zusam­men­hang ste­hen und somit natür­lich auch nie in einen Satz passen, wurde dieser Satz gelöscht.

Prekär hier­an ist sowohl der Niedriglohn als auch die befris­tete Job­ver­gabe. Durch die Zusam­me­nar­beit zwis­chen Job­cen­ter und Lei­har­beits­fir­men wird der Niedriglohnsek­tor sys­tem­a­tisch entsprechend der Agen­da 2010 aus­ge­baut (Ziel: europaweite Über­tra­gung der Agen­da 2010. Lei­har­beits­fir­men agieren bere­its seit langem europaweit).

Wir wür­den uns freuen, wenn Ihr an der Aktion teil­nehmt und unseren Aufruf unter­stützt.

Das Prob­lem der sys­tem­a­tis­chen Ver­wand­lung von Nor­malar­beit­splätzen in prekäre Jobs bet­rifft uns schließlich alle!

Über beiliegen­den Aufruf hin­aus gibt es neben diversen Fly­ern der Grup­pen zum The­ma auch noch einen selb­st konzip­ierten Fly­er mit Hin­ter­grund­in­fos als Gemein­schaft­spro­jekt.

Die Ini­tia­toren der Aktion sind:
AG Arbeit und Armut der Partei DIE LINKE
ALERTA (Erwerb­slosenselb­sthil­fe)
ELSE (Erwerb­slosenselb­sthil­fe)
Wir sind Boes Ham­burg

Flug­blatt von AG AuA, Aler­ta, Else, Wir sind Boes Ham­burg
Aufruf der AG Arbeit und Armut (wegen Abmah­nge­fahr vor­läu­fig ent­fer­nt)
Aufruf der Partei Die Linke — Ham­burg (wegen Abmah­nge­fahr vor­läu­fig ent­fer­nt)