Petition — Öffentliche Beratung am 17. März 2014

Arbeitslosengeld II — Abschaffung der Sanktionen

Am Mon­tag, den 17.02.2014 berat­en die Mit­glieder des Peti­tion­sauss­chuss­es des Bun­destages in ein­er öffentlichen Sitzung die von Inge Han­ne­mann ein­gere­ichte und von min­destens 89.786 Mitze­ich­n­ern unter­stützte Peti­tion (Stand: 18.12.2013).

Die Sitzung begin­nt um 12.00 Uhr im Europasaal des Paul-Löbe-Haus. Inge Han­ne­mann kann das Anliegen per­sön­lich vor­tra­gen und sich den Fra­gen der Auss­chuss­mit­glieder und der anwe­senden Regierungsvertreter stellen. Wer dabei sein möchte, muß sich mit Namen und Geburts­da­tum anmelden.

Sekre­tari­at des Peti­tion­sauss­chuss­es
Platz der Repub­lik 1, 11011 Berlin
Tel.: 030 / 227–35257
Fax: 030 /227–36053
E‑Mail: *protected email*

Zum Ein­lass wird ein gültiger Per­son­alausweis benötigt. Nicht autorisierte Bild- und Tonauf­nah­men z. B. mit Mobil­tele­fo­nen sind nicht ges­tat­tet.

Besucher­an­mel­dun­gen für den Europasaal sind schon seit einiger Zeit wegen des großen Andrangs nicht mehr möglich. Es wird ein weit­er­er Saal zur Ver­fü­gung gestellt, in dem die Sitzung über­tra­gen wird. Auch hier ist eine Anmel­dung erforder­lich.

Sehr geehrte Damen und Her­ren des Peti­tion­sauss­chuss­es,
da es außer Frage ste­ht, das ein zusät­zlich­er Saal natür­lich nicht aus­re­icht, stelle ich hier­mit den Antrag, den Ple­narsaal des Bun­destag zur Ver­fü­gung zu stellen. Somit wäre auch sichergestellt, daß dieser wenig­stens ein­mal in dieser Leg­is­laturpe­ri­ode bis auf den let­zten Platz beset­zt wäre.

Laßt uns unsere Forderun­gen durch zahlre­ich­es Erscheinen vor Ort mit Nach­druck vertreten und uns das nötige Gehör ver­schaf­fen.