Schlagwort-Archive: Hamburg

Menschenwürde und Hartz IV

Menschenwürde und Hartz IV

Veranstaltung mit Ralph Boes in Hamburg

Am Dien­stag, den 18.02.2014 um 19.00 Uhr find­et im Rah­men von Ralph Boes Tour durch Deutsch­land eine Ver­anstal­tung zum The­ma “Men­schen­würde und Hartz IV“ im Gängevier­tel statt. Dazu möcht­en wir euch her­zlich ein­laden.

Vor­trag:
Teil 1: Hartz IV (ca. 1,5 Std.)
Teil 2: Bedin­gungslos­es Grun­deinkom­men (ca. 1 Std.)

Gängevier­tel
Valentin­skamp (gegenüber Unilever-Hochhaus)
U2 bis Gänse­markt (Aus­gang Johannes-Brahms-Platz/­Caffamacher­rei­he)

Die Ver­anstal­tung wird bis ca. 22.30 Uhr dauern. In der Pause wird für das leib­liche Wohl gesorgt.

Plakat Verena Plakat Carolin Plakat Klaus

Ralph Boes auf dem Weg
Pressemit­teilung — 12.02.2014

Ein Arbeit­slos­er auf Tournee
Neues Deutsch­land — 08.11.2013

Sank­tio­nen eingeschnor­rt und eingeschnöselt
Junge Welt — 13.02.2014

Sitzung des Sozialausschuss der Hamburger Bürgerschaft

Ein aufschlussreicher Bericht der Sitzung vom 17.05.2013

Am 17. Mai 2013 wurde unter „TOP 2“ im Sozialauss­chuss der Ham­burg­er Bürg­er­schaft über einen Antrag der Frak­tion DIE LINKE aus dem Jahr 2011 abges­timmt. DIE LINKE hat­te beantragt, Sank­tio­nen nach § 31 SGB II gegen Hartz-IV-Beziehende -zunächst in Ham­burg- sofort auszuset­zen und über eine Bun­desratsini­tia­tive Sank­tio­nen im 2. Buch Sozialge­set­zbuch sowie Leis­tung­sein­schränkun­gen im 12. Buch Sozialge­set­zbuch abzuschaf­fen. Die Gruppe „Wir sind Boes Ham­burg“ war auf dieser öffentlichen Sitzung dabei. SPD und GRÜNE legten hier ihrer­seits jew­eils ein Änderungspeti­tum vor, welch­es das Peti­tum der LINKE erset­zen sollte. Die Sitzung ist zwar schon etwas her, aber den­noch sehr auf­schlussre­ich. Weit­er­lesen